www.tag-der-erde-2017.de

Impressum

Tag der Erde 2017

Der Tag der Erde ist ein Konzept aus den 1970er-Jahren. Die Gründung des auch in Deutschland als ‚Earth Day‘ (englische Übersetzung) bekannten Tages geht auf Umweltschützer zurück. Die Konzeption wurde erstmals 1969 auf einer UNSECO-Konferenz vorgestellt und wurde in den 1970er-Jahren unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen vorangetrieben.

Geschichte des Earth Day

Der Tag der Erde wurde erstmals am 21. März 1970 gefeiert. Das Datum wurde dabei keineswegs willkürlich gewählt. Vielmehr fällt das Datum auf den meteorologischen Frühlingsanfang auf der Nordhalbkugel. Durchgesetzt hat sich dieses Datum allerdings trotz einer Proklamation als weltweiten Aktionstag des damaligen UN-Generalsekretärs U Thant nicht.

Das liegt daran, dass etwa zeitgleich der sogenannte ‚Earth Day‘ (damals auch ‚Environmental Teach-in‘), der am 22. April 1970 erstmals stattfand, ins Leben gerufen wurde. Der damalige US-Senator von Wisconsin, Gaylord Nelson, hatte diesen als Umweltaktionstag ins Leben gerufen. Besonders wichtig war dabei die Proklamation von Nachhaltigkeit. So sollten die Menschen am ‚Earth Day‘ daran erinnert werden, dass ihr Konsum der Umwelt schadet.

Im Jahr 1970 und auch in den Folgejahren wurde der Tag der Erde noch an beiden Daten, also sowohl am 21. März als auch am 22. April, gefeiert. Mittlerweile hat sich der 22. April als Datum für den Earth Day allerdings weltweit durchgesetzt. Der Erfolg des inoffiziellen Feiertags, der an ein nachhaltigeres Handeln und ein Denken an die Umwelt appelliert, war schon im ersten Jahr enorm.

An den Feierlichkeiten des Earth Day 1970 beteiligten sich über 20 Millionen Menschen. Auch in den Folgejahren hat der Erfolg der besonderen Zelebration nicht abgenommen. Besonders in akademischen Kreisen entwickelte sich der Tag der Erde zu einem immer wichtigeren Event.

Den Ritterschlag erhielt der Tag der Erde allerdings erst im Jahr 2009. Damals wurde der Earth Day auf Initiative der bolivianischen Regierung seitens der Vereinten Nationen als offizieller, weltweiter Gedenktag deklariert. Seitdem heißt der Tag offiziell ‚Internationaler Tag der Mutter Erde‘.
Ziele und Sinn des Tag der Erde

Am Tag der Erde sollen alle Menschen und auch Unternehmen daran erinnert werden, dass der Konsum einen Einfluss auf den Planeten hat. Dabei geht es einerseits darum, die Umwelt besser zu schützen, andererseits aber auch darum, den Verbrauch zu reduzieren. International spielt der Tag der Erde besonders seit dem Jahr 1990 eine Rolle. Seitdem wird über den Sinn von Nachhaltigkeit auch vermehrt in Entwicklungs- und Schwellenländern debattiert. Aus dem Konzept des Earth Day hat sich in vielen Ländern mittlerweile sogar die sogenannte Earth Week entwickelt. In dieser gibt es oftmals große Aktionen, welche die Menschen an ein nachhaltiges und umweltschonendes Handeln erinnern sollen.

Der Tag der Erde als jährliche Zelebration

Anfangs fand der Tag der Erde in einem Turnus von zehn Jahren statt. Besonders die Events 1970 und 1990 galten dabei als große Erfolge. Letzterer auch auf Grund von großen Marketingausgaben rund um den Umwelttag. Besonders seit dem Earth Day 2000 versuchen die Organisatoren den Tag zu einem jährlichen Event auszubauen. Das gelingt bestens, denn mittlerweile wird der Tag weltweit jedes Jahr am 22. April gefeiert. Der Earth Day 2007 überholte beispielsweise bereits den zuvor erfolgreichsten Tag der Erde aus dem Jahr 1990. Auch in Deutschland hat sich der Tag der Erde zu einem jährlichen Event entwickelt. Besonders Parteien, die sich für mehr Nachhaltigkeit und eine gesündere Umwelt einsetzen und Naturschutzorganisationen rühren die Werbetrommel für diesen Tag. In Deutschland nehmen an den Feierlichkeiten jedes Jahr mehrere zehntausend Menschen teil.

Neue Themen am Tag der Erde

Über die Jahre hat sich der Tag der Erde auch inhaltlich verändert. Ging es ursprünglich nur um die Umwelt und die Nachhaltigkeit, spielen heute auch viele andere Themen eine wichtige Rolle. Die Initiatoren von 1970 haben in den letzten Jahren beispielsweise immer wieder auf das Thema Überbevölkerung aufmerksam gemacht. In Deutschland wird der Tag auch dazu genutzt, eine richtige Ernährung zu propagieren. Dabei geht es allen voran darum, auf Missstände bei der Herstellung von Lebensmitteln aufmerksam zu machen. Laut Umweltverbänden geht es dabei besonders darum, auf lange Transportwege von Lebensmitteln und die falsche Nutzung dieser aufmerksam zu machen. Besonders die Produktion von Fleisch steht dabei immer wieder in der Kritik.

Spenden am Earth Day

Der Tag der Erde hat sich zugleich zu einem sehr wichtigen Tag für Spenden entwickelt. Besonders in den USA machen Umwelt- und Naturschutzorganisationen an diesem Tag besonders auf ihre Sache aufmerksam. Auch an der Höhe der Spenden zeigt sich der Effekt des Tages der Erde. An keinem anderen Tag wird weltweit so viel Geld für Aktionen rund um die Nachhaltigkeit und die Umwelt gespendet. Auch in Deutschland wird am Tag der Erde deutlich mehr gespendet als an einem durchschnittlichen Tag. Hierzulande ist der Earth Day allerdings nicht der wichtigste Tag für Spenden. Weltweit profitieren UNESCO und der WWF am meisten von den Spenden am Tag der Erde. WWF erhielt beispielsweise im Jahr 2016 eine Millionenspende von Apple. Das Unternehmen spendete dabei die Einnahmen aus 27 verschiedenen Apps an den gemeinnützigen Verein. Auch andere Unternehmen, besonders aus der Technikbranche, machen immer wieder auf den Tag der Erde aufmerksam. Auf der Google Startseite wird der Earth Day beispielsweise jedes Jahr mit besonderen Grafiken und Animationen beworben.

Aktionen am Tag der Erde

Am Tag der Erde rufen verschiedene Organisationen zu Proklamationen auf. In Deutschland sind diese allerdings deutlich kleiner als in den USA. Dennoch gibt es auch hierzulande immer wieder besondere Aktionen am 22. April 2017. Für das größte Aufsehen hat weltweit aber bisher die Aktion der Stadt New York gesorgt, bei der das Empire State Building anlässlich des Earth Day grün angestrahlt wurde.


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.